Die Schloßkirchenkantorei
ist ein gemischter Oratorienchor, der sowohl Studierenden als auch
Nicht-Studierenden offensteht. Der Chor gibt im Jahr vier Konzerte, davon in
der Regel drei große Oratorien und beteiligt sich regelmäßig an der Gestaltung
der Gottesdienste in der Schloßkirche, zumeist durch die Aufführung von
Bachkantaten.

Die Proben finden mittwochs von 20-22 Uhr in der Schloßkirche statt.

Neue Sängerinnen und Sänger sind willkommen. Der günstigste Zeitpunkt für den Einstieg ist jeweils nach einem der Konzerte, also in der Regel im Januar, Mai und nach der Sommerpause im September.

Voraussetzung ist die zuverlässige Teilnahme an den Proben. Chorerfahrung ist wünschenswert.

 

Das Programm bis Dezember 2017

J. S. Bach: Kantate Motette BWV 230 "Lobet den Herren, alle Heiden" (Aufführung am 5. Februar)

W. A. Mozart: Vesperae solennes de confessore KV 339, J. Haydn: Thersienmesse (Konzert am 7. Mai)

J. S. Bach: Kantate 96 "Herr Christ, der einig Gottessohn" (Aufführung am 9. Juli)

G. F. Händel: Anthem "O come let us sing" (Aufführungen am 10. September und am 15. Oktober)

J. Brahms: Ein Deutsches Requiem (Konzert am 18. November)

J. S. Bach: Weihnachtsoratorium 1 und 4 bis 6  (Konzert am 17. Dezember)

Weitere Informationen:

Miguel Prestia, Kirchenmusiker an der Schloßkirche

miguelprestia@hotmail.com

 

Johannes-Passion am Karfreitag 2010 / Foto: Prestia
Matthäus-Passion am Karfreitag 2011, Chor- und Orchester 1 / Foto: Prestia

 

Folgende größere Werke sind - teils mehrfach - in den letzten Jahren in der Schloßkirche zur Aufführung gelangt:

Palestrina:
Missa sine nomine

Byrd:
Kyrie und Gloria aus der Missa for four voices

Monteverdi:
Missa da cappella in F,

Carissimi:
Historia di Jephte,

Schütz:
Mehrchörige Psalmen aus den „Psalmen Davids“ von 1619, Deutsches Magnificat von 1671

Charpentier:                                                                                                                      Te Deum

Buxtehude:                                                                                                                      Kantaten "Alles, was ihr tut", "Man singet mit Freuden vom Sieg"

Keiser:                                                                                                                      Markus-Passion

Telemann:                                                                                                                                                                                                                 Deutsches Magnificat, Kantaten und Instrumentalkonzerte

Vivaldi:                                                                                                                                                                  Gloria D-Dur, mehrere Instrumentalkonzerte

Bach:
Weihnachtsoratorium (jährliche Aufführung von je vier Kantaten),
Matthäus-Passion, Markus-Passion, Johannes-Passion, Osteroratorium, vier Motetten ("Der Geist hilft unserer Schwachheit auf", "Fürchte dich nicht", "Jesu meine Freude" "Lobet den Herren, alle Heiden")  und etwa 60 Kantaten, zahlreiche Instrumentalkonzerte

Händel:
Messias, Cäcilienode, Coronation Anthems, verschiedene Orgelkonzerte

Hasse:                                                                                                                            Miserere c-moll

M. Haydn:                                                                                                           Requiem c-moll

Mozart:
Requiem, Krönungsmesse, Vesperae solennes de confessore, verschiedene Missae breves

Haydn:
Die Schöpfung, Paukenmesse, Theresienmesse, Nicolaimesse, Stabat mater g-moll, Klavierkonzert D-Dur, Salve regina g-moll

Schubert:
Messe G-Dur, Deutsche Messe

Mendelssohn:
Kantaten und Motetten

Brahms:                                                                                                                      Ein Deutsches Requiem, Liebeslieder-Walzer

Rheinberger:
Stabat mater c-moll, op. 16

Fauré:
Requiem

Dvorak:                                                                                                                                                                                       Messe D-Dur

Saint-Saens:
Weihnachtsoratorium

Orff:
Carmina burana

 

 

Aktuelles: AM SAMSTAG, 28. OKTOBER UM 18.15 UHR: "45 MINUTEN ORGELMUSIK AM SAMSTAGABEND". MIGUEL PRESTIA SPIELT WERKE VON  PRAETORIUS, BACH, MENDELSSOHN U.A.